Wandern in der Rhön

Wenn man das Stadtleben in Frankfurt einmal satt hat, gibt es genügend Möglichkeiten, über ein Wochenende rauszufahren. Im Herbst 2012 haben wir einen Abstecher in die Rhön gemacht – es wurde langsam schon kalt und feucht aber es war den Ausflug allemal wert!

Die Rhön liegt an der Grenze der Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen bietet mit der Wasserkuppe (950m) eine weniger bergige als hügelige Landschaft. Ein großer Teil der Rhön ist Biosphärenreservat, die Landschaft also naturbelassen mit Nadel- und Mischwäldern, ausgedehnten Weiden und Hochmooren.

Als „Basis“ haben wir uns das Rhönhäuschen (www.rhoenhaeuschen.de) ausgesucht, ein ehemaliger Grenzposten auf 765m.  Das Hotel passt mit den Zimmern im Landhausstil genau in die Gegend, die urgemütliche Atmosphäre lässt einen sofort einen Gang herunterschalten. Besonders zu empfehlen ist das hauseigene Restaurant: Nach einem Tag an der frischen, kalten Herbstluft gibt sind die sehr guten Wildgerichte hier ganz klar eine Wohltat und nach ein paar Gläsern Frankenwein freut man sich auf eine sehr dunkle, sehr ruhige und deshalb sehr erholsame Nacht.

Es gibt sehr viele Wanderwege verschiedener Länge – ganz gleich, ob man nur mal eine Stunde spazieren möchte oder sich in mehreren Tagesetappen durch die Rhön bewegen will. Wir haben uns an Tag eins des Wochenendes für eine eintägige Runde vom Rhönhäuschen über Kesselrain zum Roten Moor und wieder zurück zum Rhönhäuschen entschieden.

Rhön 1

Rhön2

Am zweiten Tag haben wir vor der Rückfahrt noch einen Abstecher zum Schloss Fasanerie nach Eichenzell gemacht. Das Barockschloss diente zunächst Fürstäbten und -bischöfen als Sitz, ging in der Säkularisierung in kurhessische Hände und ist heute im Besitz der Hessischen Hausstiftung. Es lohnt sich, die geführte Tour durch Schloss zu machen; das Haus hat einiges zu erzählen. Und wäre es nicht Herbst gewesen, wäre sicher der Schlosspark perfekt, um alle Viere lang zu machen und ein Bisschen Sonne zu tanken.

Schloss Fasanierie

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s